Stuart hätte sich niemals vorstellen können, wohin ihn ein scheinbar harmloses Gespräch vor 30 Jahren führen würde.

25 November 2019

Stuart Douglas, Geschäftsführer, YOTEL Edinburgh, Großbritannien

Als Stuart vor 30 Jahren begann, in einem Zeitungsladen in Edinburgh zu arbeiten, hätte er sich nicht vorstellen können, wo ein scheinbar belangloses Gespräch ihn hinführen würde.

Ein einfaches Gespräch mit Stuarts Chef aus dem Zeitungsladen über schottische Hotels führte dazu, dass er sich für einen Hotelerie-Kurs bewarb, und 30 Jahre später auf eine Karriere zurückblicken kann, die er liebt. Stuart, der heute Geschäftsführer des YOTEL Edinburgh ist, legt den Grundstein für zukünftige YOTEL-Hotels in Großbritannien, den Niederlanden, den VAE und sogar in Australien. 

Das reicht Stuart aber noch nicht – sein Herz schlägt für die Branche und er will ihre Zukunft sichern. Und genau das ermöglicht ihm YOTELs neuer, von ISG umgesetzter Raum. Das Hotel mit 276 „Kabinen“ und dem interaktiven 360°-Projektionsraum, bei dem die Gemeinschaft ganz groß geschrieben wird, bietet Stuart die Möglichkeit, einen einzigartigen Veranstaltungsort mit seinen schottischen Tourismuskontakten zu teilen, während er neben seiner alltäglichen Arbeit die Branche mit prägt. Es ist eine Gelegenheit, die er am Schopfe gepackt hat: Im YOTEL fand als Auftaktveranstaltung eine digitale Tourismuskonferenz statt, und Stuart hat noch mehr in Planung.

Bei Stuart entfachte eine zufällige Begegnung die Leidenschaft für das Gastgewerbe – und jetzt gestaltet er die Zukunft der Branche, die er liebt, mit.

Es ist erstaunlich, zu was eine Zufallsbegegnung als junger Teenager führen kann. 

Für Stuart Douglas hat die Zeit, die er in einem Zeitungsladen an der Seite eines Mannes arbeitete, der Hotels in den geschäftigsten schottischen Städten leitete, zu einer 35-jährigen Liebesaffäre mit dem Gastgewerbe geführt.

Seine neueste Mission als Geschäftsführer des YOTEL Edinburgh ist es, ein Wegbereiter im schottischen Tourismussektor zu sein.

Das YOTEL Edinburgh, das ein Ort zum Arbeiten, Ausruhen und sich vergnügen ist, wo aber auch einige der wichtigsten Gastgewerbe-Events des Landes stattfinden, ließ durch ISG einen langweiligen Bürokomplex aus den 1960er Jahren in ein Hotel mit 276 „Kabinen“ und einen einladenden Ort für die Gemeinde umgestalten.

Die Arbeiten von ISG, die ersten dieser Art in Schottland und sogar jedem europäischen Stadtzentrum, drehten sich um die vollständige Entfernung und Beibehaltung von Schlüsselmerkmalen, die sich schließlich zu einem wichtigen Verkaufsargument für Gäste und die Tourismusbranche entwickelten.

“Nun hat uns der Imaginex geholfen, nur wenige Wochen nach der Eröffnung unsere erste Veranstaltung willkommen zu heißen – die „Digital Solutions for Tourism Conference“, die von der Edinburgh Tourism Action Group im Namen der Tourism Alliance veranstaltet wurde, und bei der es darum ging, unsere Branche in die Zukunft zu führen und sicherzustellen, dass sie darauf eingestellt ist, Technologie bereitwillig anzunehmen.”

- Stuart Douglas

ISGs Senior Project Manager Nick Sutherland erklärt: „Wir begannen mit der Umgestaltung des gesamten Gebäudegrundrisses, von der Fußbodenplatte und den Decken bis zu den Trennwänden und Wandverkleidungen.“

„Dies gab uns die Möglichkeit, die Eincheck-Schalter im Stil von „Mission Control“ und das futuristische Ambiente der Gemeinschaftsräume wirklich zum Leben zu erwecken. Indem wir alles auf das Wesentliche zurückführten, konnten wir es von Grund auf neu aufbauen und sicherstellen, dass sie die YOTEL-Marke perfekt verkörpern. Dieser Ansatz ermöglichte es uns auch, vor Ort bewusst Entscheidungen über unsere Lieferkette und Nachhaltigkeit zu treffen und mit lokalen Lieferanten und Partnern zusammenzuarbeiten.“

Allerdings es ist das, was während des Projekts Gestalt angenommen hat, worüber man in der Tourismusbranche der Region spricht.

„Wir haben alle schnell erkannt, dass das Atrium selbst zu einer Attraktion werden könnte – Schottlands erster 360°-Projektionsraum (jetzt Imaginex genannt) mit einer neuen attraktiven Bar an der Queen Street.“, fährt Nick fort. 

„Der Bereich des Hotels, der jetzt das Imaginex ist, begann als Frühstücksbereich. Als er aber Form annahm, zeigten sich die Möglichkeiten von ganz allein und wir passten unsere Pläne an, um sicherzustellen, dass er sein Potential optimal erfüllt.“

Bei diesen Anpassungen ging es darum, in die Bereiche rund um den Imaginex viel Stauraum zu integrieren, damit der Bereich schnell von einem Frühstücksraum für jedes mögliche andere Event umgebaut werden konnte – was in nicht einmal einer Stunde und 10 Minuten möglich ist, jetzt, wo er perfektioniert wurde – und auch um sicherzustellen, dass er für die Technologie bereit wäre, die benötigt würde, um den Raum auf das nächste Level zu heben. Dies bedeutete auch, dass der Sanierung der Glasdachabdeckung des Raums von doppelter Höhe besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Jetzt hilft dieser Raum Stuart, eine zentrale Rolle im lokalen Tourismussektor zu spielen und bietet den perfekten Rahmen für wichtige Branchenevents: „Das YOTEL Edinburgh bietet etwas, was sonst nirgendwo im Land zu finden ist – einen technisch ausgerüsteten 360°-Projektionsraum, der jeden Tag ab 12 Uhr mittags einsatzbereit ist.“, sagt er.

„Ich wollte etwas ganz Einzigartiges bieten können, aber auch etwas, das für meine Kollegen des Tourismussektors nützlich ist. Nachdem wir also betriebsbereit waren und bevor wir die Türen des Hotels öffneten, lud ich wichtige Akteure der regionalen Tourismuswelt ein, um sich den Raum anzusehen und darüber nachzudenken, wie sie ihn nutzen könnten.“

Er fährt fort: „Ich konnte zeigen, wie das doppelt hohe Glasatrium uns hilft, die Außenwelt nach drinnen zu holen, obwohl wir nicht die Aussicht haben, die andere Locations in der Stadt vielleicht haben, und wie der Imaginex als interaktiver Raum genutzt werden kann. Und natürlich, dass wir nur eine Meile von den beiden Hauptbahnhöfen Edinburghs entfernt sind und mit fast 300 Hotelzimmern und einem schnellen, einfachen Check-in perfekt für jeden, der eine Übernachtung damit verbinden möchte.“

“Wir haben alle schnell erkannt, dass das Atrium selbst zu einer Attraktion werden könnte – Schottlands erster 360°-Projektionsraum (jetzt Imaginex genannt) mit einer neuen attraktiven Bar an der Queen Street.”

- Nick Sutherland, Senior Project Manager

„Nun hat uns der Imaginex geholfen, nur wenige Wochen nach der Eröffnung unsere erste Veranstaltung willkommen zu heißen – die „Digital Solutions for Tourism Conference“, die von der Edinburgh Tourism Action Group im Namen der Tourism Alliance veranstaltet wurde, und bei der es darum ging, unsere Branche in die Zukunft zu führen und sicherzustellen, dass sie darauf eingestellt ist, Technologie bereitwillig anzunehmen. Der Imaginex war der perfekte Rahmen für ein so wichtiges Event und brachte Technologie in Übereinstimmung mit dem diskutierten Thema würdevoll zum Leben.“

Das einzigartige, technisch inspirierte Angebot von YOTEL ebnet den Weg für die anderen Häuser der Hotelgruppe auf der ganzen Welt, wobei Stuart sein Fachwissen mit den Teams teilen wird, die in den kommenden Monaten ihre eigenen Häuser eröffnen.

Wer kann schon sagen, wo sich der schottische Tourismus als Nächstes hinbewegen wird? Eines ist sicher ... Stuart wird eine zentrale Rolle dabei spielen, dass diese Gespräche im YOTEL Edinburgh stattfinden werden.

Lesen sie mehr geschichten



Kehren Sie zu unserer Homepage zurück, um mehr über uns und unsere Leistungen zu erfahren

Homepage Retail

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir sie bei Ihrem Projekt unterstützen können, füllen Sie bitte die untenstehende Kontaktanfrage aus.