Case Study - Art Invest Real Estate, Frankfurt, Germany

Projektdaten

  • Kunde
  • Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG
  • Auftragswert
  • € 1,1m
  • Fläche
  • 1.200 m²
  • Vertrag
  • Pauschalvertrag
  • Projektdauer
  • 40 Wochen
  • Fertigstellung
  • Juli 2013
  • Projektmanager
  • Gepro, Edgar Gerstenberg
  • Architekt
  • BeyeScheid

Introduction

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilieninvestment-, Projektentwicklungs- und Asset Management Gesellschaft mit Sitz in Köln. Das Unternehmen investiert in Immobilien in exzellenten Lagen mit außergewöhnlicher Infrastruktur. Um die Mieteignung zu erhalten, werden die Gebäude sowohl architektonisch, als auch technisch, auf den neusten Stand gebracht.

The project

In der Hochhausmetropole Frankfurt gehört die neunstöckige Erschließung zu den kleineren Gebäuden, bietet ihren Mietern aber dennoch viele Vorteile. Einfacher Zugang, überschaubarer Raum und ein einladendes Ambiente machen die Immobilie zu einer begehrten Mietadresse. Art-Invest kaufte das Gebäude und sanierte die einzelnen Stockwerke der Reihe nach. Nach der Einrichtung eines Marketing- und Präsentationsbüros in der siebten Etage wurde der gesamte Ausbau aufgrund der Vollbelegung im ersten Jahr abgeschlossen.

Während des Projekts wurde ISG für den Umbau des Foyers und der Dachterrasse ausgezeichnet. Der Eingang, der in den neunziger Jahren erbaut wurde, wurde komplett abgerissen und als großzügiges Foyer mit moderner Architektur wieder aufgebaut. Um die Dachterrasse zu realisieren, die nun einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Hochhäuser der Stadt bietet, musste eine 250 m² große selbsttragende Stahlkonstruktion über dem Dach errichtet werden.

Das Leistungsspektrum der ISG umfasst die gesamte Palette der Innenausbauarbeiten von Abbruch-, Rohbau-, Stahlbau-, Fassaden-, Klempner-, Naturstein-, Brandschutz- und Trockenbauanlagen sowie die Gebäudetechnik und den Einbau von Glastrennwänden bis hin zur Montage von neuen Küchen, Waschräumen und Einbaumöbeln. Die Gesamtfläche der einzelnen Stockwerke reicht von 300 m² bis zu 800 m² und bietet moderne und zentral gelegene Arbeitsplätze.

Der hochwertige Ausbau der einzelnen Büroetagen und der Umbau des Eingangsbereiches und der Dachterrasse musste während des laufenden Betriebes realisiert werden. Diese Arbeiten wurden mit den Mietern und der Hausverwaltung eng koordiniert, wobei eine im Erdgeschoss befindliche Arztpraxis nicht in ihrer Arbeit gestört wurde.

Aufgrund der sehr beengten Platzverhältnisse und der eingeschränkten Deckenlast der Tiefgarage war die Koordination und Logistik der Transportfahrzeuge und der für die Einbringung der Stahlkonstruktionen notwendige Kraneinsatz besonders anspruchsvoll.